iStock 500735913

SEO-Übersetzung Englisch

Als Agentur für SEO-Übersetzungen in Englisch unterstützen wir Sie bei Ihrer SEO-Strategie im Hinblick auf die Internationalisierung im englischsprachigen Raum. Wir setzen dabei nicht auf eine wortwörtliche Übersetzung der Inhalte, sondern berücksichtigen die lokalen Anforderungen der englischen Sprache. Mit MONDIS wird Ihr Content im englischen Sprachraum richtig wahrgenommen.

Englisch als Weltsprache online korrekt einsetzen

Wo liegen die Herausforderungen bei SEO-Übersetzungen in Englisch?

Englisch besitzt in insgesamt 60 Ländern der Welt den Status als offizielle Sprache. Dementsprechend groß ist die Herausforderung bei der Internationalisierung im englischsprachigen Raum. Entgegen der Annahme, dass eine Übersetzung ins Englische vollkommen ausreichend ist, um alle Zielmärkte gleichwertig zu bedienen, müssen bei jeder SEO-Übersetzung die lokalen Anforderungen erfüllt werden. Suchmaschinen wie Google oder Bing berücksichtigen bei der Bewertung von Websites, ob die exakte Kundenansprache und die lokalen Sprachgepflogenheiten beim Content einbezogen wurden. Neben der Lokalisierung gilt es zur Erhöhung der eigenen Sichtbarkeit in den Suchmaschinen die passenden Keywords zu recherchieren, die eine hohe Besucherzahl garantieren. Das Zusammenspiel aus exakten Kenntnissen des Zielmarktes, die Übersetzung durch einen Muttersprachler und das Wissen um die suchrelevanten Keywords machen eine sehr gute SEO-Übersetzung aus. 

Englische SEO-Texte lokalisieren

Englisch wird auch gerne als „Tor zur Welt“ bezeichnet, weil so viele Menschen über Kenntnisse der englischen Sprache verfügen. Aber genau daraus bildet sich die größte Herausforderung bei SEO-Übersetzungen in Englisch. Es wird unter anderem in Großbritannien, Australien, den USA, Singapur, Nigeria oder Kanada gesprochen. Alle Länder verfügen nicht nur über einen gesonderten Sprachschatz, sondern auch andere Schreibweisen, Aussprachen und Akzente. Um jeden dieser Zielmärkte suchmaschinengerecht anzusprechen, muss umfassend auf die jeweilige Lokalisierung geachtet werden. Es gilt die jeweiligen sprachlichen, kulturellen und suchmaschinenrelevanten Termini zu erkennen und diese in die englische Übersetzung mit einfließen zu lassen. Erst dann bekommen Sie die Möglichkeit, eine perfekte Kundenansprache zu finden und hervorragende Rankings in den Suchmaschinen zu erzielen.

Englisch SEO-Übersetzungen

Was sind typische Fehler bei Englisch-Übersetzungen?

  • False Friends: Die sogenannten „Falsche Freunde“ kommen bei SEO-Übersetzungen recht häufig vor. Dabei handelt es sich um die Verwendung von vermeintlichen englischen Begriffen, die in der englischen Sprache entweder gar nicht erst existieren oder eine andere Bedeutung besitzen. Klassische Beispiele sind „persons“ anstelle von „people“ (Mehrzahl von person) oder „mean/meaning“ anstelle von „think/opinion“. 
  • Falsche Präposition: Präpositionen verknüpfen Nomen, Pronomen und Phrasen mit anderen Wörtern innerhalb eines Satzes und deshalb fällt ihnen eine wichtige Bedeutung zu. In englischen Übersetzungen werden oftmals falsche Präpositionen verwendet. Beispielsweise bei Wochentagen (korrekt on monday) oder Jahreszeiten oder Jahreszahlen (korrekt in winter or in 2017). 
  • Plural und Singular: Die Verwendung von Plural und Singular sowie die jeweiligen grammatikalischen Unterschiede werden häufig zu einer Fehlerquelle. Der klassische Anhang mit „s“ kommt nicht bei allen Substantiven zur Anwendung wie Beispiele wie „person – people; sheep – sheep; child – children“ deutlich zeigen. 
  • Probleme mit den Artikeln: Die bestimmten und unbestimmten Artikel spielen bei Übersetzungen eine wichtige Rolle. Die Nutzung von „a“ oder „an“ ist den meisten noch klar, aber wann der Artikel verwendet wird und wann nicht, ist schon etwas komplexer. Als Hilfestellung dient: Wenn von Menschen oder Dingen im Allgemeinen gesprochen wird, kann der Artikel weggelassen werden. (Life is hard und nicht The life is hard.) 
  • S-P-O: Eine Grundregel der englischen Grammatik ist Subjekt-Prädikat-Objekt. Diese lässt kaum eine individuelle Freiheit in der Satzstellung zu, wird aber gerne außer Acht gelassen. 

Keyword-Recherche für Englisch

Wonach wird in englischsprachigen Ländern gesucht?

Es sind die Feinheiten, die eine sehr gute SEO-Übersetzung auszeichnen. Die Vielzahl der englischsprachigen Länder erfordert für jeden Zielmarkt eine umfassende Keyword-Recherche. Dabei sind regionale Unterschiede deutlich zu erkennen. In Australien beispielsweise waren unter den Top 5 Suchbegriffen für 2020 „US Election, coronavirus, fires near me, coronavirus Victoria, toilet paper„. In den USA hingegen waren es „election results, coronavirus, stimulus checks, unemployment, Iran”. Durch die regionalen Unterschiede kommt es nicht nur zu einer Verschiebung der Interessen, sondern auch der Gewichtung oder der Anwendung von Keywords.

Suchmaschinenanteile berücksichtigen

Andere Länder sind gleichbedeutend mit einem anderen Nutzerverhalten. In Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung wird oftmals nur von Google gesprochen. Dabei liegt der Marktanteil des Internetriesen in den USA bei „nur“ 67 Prozent, während Bing mit 25 Prozent ebenso einen relevanten Anteil auf sich vereinen kann. In Australien hingegen ist Google mit 95 Prozent ohne Beeinträchtigung Marktführer. Solche Unterschiede müssen erkannt und bei der Keyword-Recherche zu SEO-Übersetzungen berücksichtigt werden.

Amerikanisches vs. Britisches Englisch

Unterschiede zwischen amerikanischem und britischem Englisch

Deutsche Übersetzung Amerikanisches EnglischBritisches Englisch
Farbe colorcolour
Verhalten behaviorbehaviour
Wohnungapartmentflat
Urlaubvacationholiday
Apothekedrugstorechemist’s
Ich gehe am Wochenende zu einer Party. I’m going to a party on the weekend.I’m going to a party at the weekend. 
Montag bis Freitag Monday through Friday Monday to Friday 

SEO-Englisch USA & Großbritannien

Worin unterscheiden sich SEO-Übersetzungen für die USA und Großbritannien?

Sind die USA oder Großbritannien als Zielmärkte ausgegeben, müssen bei Übersetzungen die regionalen Sprachgewohnheiten beachtet werden. Eine klare Abtrennung kann es aufgrund von unterschiedlichen Akzenten innerhalb der Länder nicht geben, dennoch gibt es Besonderheiten, die eine Berücksichtigung finden müssen. Amerikaner sprechen normalerweise alle [r]-Laute vollständig aus, während die Menschen im Vereinigten Königreich dazu neigen, das [r] nur dann auszusprechen, wenn es der erste Laut im Wort ist. An anderen Positionen erhält das geschriebene [r] den Klang wie ein [a]. In der deutschen Sprache ist es mit dem Berliner Dialekt vergleichbar, wo aus „Berliner“ gerne einmal „Berlina“ wird. Daraus können irrtümliche Suchergebnisse resultieren, die geprüft werden müssen.

Rechtschreibung & Vokabular in den USA und Großbritannien

Wie die Tabelle (siehe oben) zeigt, gibt es in beiden Kulturräumen Unterschiede bei der Rechtschreibung und dem verwendeten Vokabular. Bei einer SEO-Übersetzung fallen diese signifikanten Unterschiede sowohl dem Nutzer einer Website auf als auch der Suchmaschine, die solche Fehler automatisch erkennen kann. Lassen sich die Differenzen in der Rechtschreibung noch kaschieren, sind die verschiedenen Begrifflichkeiten besonders auffällig. Die Suche nach dem Urlaub in Form von „vacation“ oder „holiday“ wird sich bei einem Reiseanbieter entscheidend negativ auswirken, wenn er sich für eine standardisierte Übersetzung entscheidet. Gleiches lässt sich auf den Wohnungsmarkt übertragen, wo es mit „apartment“ und „flat“ besonders deutlich wird.

Tipps für Englische SEO-Übersetzungen

Welche Tipps gibt es für sehr gute englische SEO-Übersetzungen?

  • Definieren Sie den Zielmarkt exakt, um eine korrekte SEO-Übersetzung in Englisch zu erhalten.
  • Führen Sie eine umfassende Keyword-Recherche im Zielmarkt durch, um die lokalen Unterschiede zu erkennen.
  • Setzen Sie auf erfahrenen Agenturen mit Muttersprachlern für den Zielmarkt.
  • Orientieren Sie sich an den Bedürfnissen und der Kundenansprache im Zielmarkt.
  • Vermeiden Sie eine wortwörtliche Übersetzung und setzen Sie auf individuelle Freiheiten und Feinheiten.
NEHMEN SIE KONTAKT AUF

International sichtbar mit professionellen SEO-Übersetzungen von MONDIS

Michael Q

Während der SEO-Übersetzung passen wir bestehende Texte optimal an die lokalen Gegebenheiten Ihrer Zielmärkte an und beraten Sie zu allen Faktoren, die Ihre multilinguale Website weltweit sichtbarer machen.

Kontakt: Michael Quast, Geschäftsführer
Telefon: +49 30 48496622-0
E-Mail: kontakt@mondis.de

Um Ihre Anfrage und mögliche Rückfragen bearbeiten zu können, speichern wir Ihre persönlichen Angaben.
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.