Internationaler SEO Audit

  • Internationaler SEO Audit als Ausgangspunkt für Ihre globale SEO-Strategie
  • Technische, inhaltliche & strukturelle Analyse Ihrer Website durch internationale SEO-Experten
  • SEO-Maßnahmen auf Basis der identifizierten Fehler & Potenziale Schritt für Schritt umsetzen

In einem internationalen SEO Audit untersucht MONDIS den Status Quo Ihrer Website. Wir machen sichtbar, ob Ihr Internet-Auftritts den aktuellen Bedingungen der internationalen Suchmaschinenoptimierung entspricht: Von technischer Performance, Struktur & Verlinkungen, Qualität der Inhalte, Mobilfähigkeit bis hin zur Optimierung auf lokal relevante Suchmaschinen. Denn auch für internationales SEO gilt: Nur wer die richtigen Stellschrauben dreht, kann nachhaltig spürbare Verbesserungen erreichen.

„Als Ergebnis eines internationalen SEO Audit entwicklen wir einen pragmatisch umsetzbaren Leitfaden, wie Sie Ihre Website Schritt für Schritt global optimiert aufstellen.”

Michael Q
Michael Quast
Geschäftsführer MONDIS
Internationaler SEO Audit

Ein internationaler SEO Audit als Basis für Ihre globale Expansion

Eröffnen Sie sich Wege zu optimalen Rankings in globalen Märkten auf Basis einer umfassenden On- und Off-Page-Analyse

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen den nächsten Schritt auf internationalen Märkten gehen, aber bislang erzielt Ihre Webpräsenz nur überschaubare Ergebnisse? Mit einem internationalen SEO Audit haben Sie die Möglichkeit, die Potenziale Ihrer Website zu erkennen, technische Fehler zu korrigieren und mit gezielten Maßnahmen das Ranking Schritt für Schritt zu verbessern. Durch eine umfassende, gezielte On- und Off-Page-Analyse wird die gesamte Website auf all ihre technischen Bestandteile, den Quellcode, die Verwendung von Sitemaps, interne Links und vor allem in Hinblick auf die Qualität ihrer Contents in Text und Bild geprüft. Da auch externe Faktoren eine zentrale Rolle einnehmen, wird auch das Backlink-Profil analysiert. Durch das Zusammenspiel aller Optimierungsmaßnahmen, die sich aus dem SEO Audit ergeben, können Sie Ihren Auftritt auf internationalen Märkten nachhaltig verbessern.

Internationales SEO muss unterschiedliche technische und inhaltliche Anforderungen auf weltweiten Zielmärkten beachten

Für Ihren Erfolg auf internationalen Märkten müssen Sie ein individuelles Verständnis für jedes Land entwicklen, das Sie mit Ihren Produkten und Dienstleistungen erobern wollen. Eine individuelle Zielgruppenanalyse, eine passende Kundenansprache und die Berücksichtigung von lokalen Keywords sind bei der Content-Erstellung bereits ein entscheidender Rankingfaktor. Sinnvoll ist außerdem, Sprachräume und Zielland genau anzuschauen und klar zu differenzieren. Ein anschauliches Beispiel hierfür wäre die Sprache Portugiesisch, die sowohl in Portugal als auch Brasilien gesprochen wird. Für ein Unternehmen stellen sich hier im Vorfeld die folgenden Fragen: Können unsere Produkte oder Dienstleistungen in beiden Ländern mit genau der gleichen Ansprache angeboten werden? Wie werden die potenziellen Kunden auf der Website optimal angesprochen? Lassen alle rechtlichen Anforderungen der jeweiligen Märkte mit einer Website-Sprachversion erfüllen – oder werden zielmarktspezifische Länder-Websites benötigt? Im Rahmen eines internationalen SEO Audits liefern wir eine Abwägung zu den gegebenen Optionen.

KNOW-HOW

Zentrale Aspekte eines internationalen SEO Audits

  • Analyse des Ist-Zustandes durch SEO-Tools wie u. a. Sistrix, Google Search Console, Ahrefs und Majestic
  • Technischer SEO Audit mit Ladezeiten, Mobil-Optimierung, Seitenstruktur, Sitemaps, Weiterleitungen, internen Links sowie Integration von Bildern und Videos
  • Analyse des Onpage SEO mit u. a. Title und Meta-Description, Verwendung von Überschriften, Alt-Tags von Bildern
  • Analyse des Offpage SEO mit u. a. Backlink-Checks und derer Qualität sowie eine Standaufnahme zu Content Marketing Aktivitäten, Erwähnungen und Bewertungen
Technischer SEO Audit

Technischer SEO Audit als Basis einer optimierten Website-Performance

Ladezeiten und Crawling: Das Nutzererlebnis in den Vordergrund stellen

Die technischen Aspekte werden von Website-Betreibern gerne aus den Augen verloren. Dabei hat vor allem die Ladezeit einen erheblichen Einfluss auf das Google-Ranking. Mit entsprechenden Tools können im Rahmen eines SEO Audits die jeweiligen Speed-Killer identifiziert und in den meisten Fällen relativ einfach reduziert werden. Die Nutzer werden zudem anspruchsvoller und wollen auch mobil auf einer möglichst einfach bedienbaren Seite agieren. Dieser wachsende Anspruch nach einer hohen Usability wird von Google als Ranking-Faktor übernommen. Ein tragender Faktor der Suchmaschinenoptimierung ist auch die Verwendung von HTTPS geworden. Dieses Sicherheitsprotokoll verleiht Ihrer Website das notwendige Vertrauen beim User und bei der Suchmaschine. Beim technischen SEO Audit werden die Seitenstruktur, die Seitenarchitektur sowie die Nutzung von Sitemaps analysiert. Eine flache Hierarchie hat einen positiven Impact auf das Crawlingbudget. Der Google Bot kann alle Unterseiten problemlos erreichen und durch eine optimale interne Verlinkung alle neuen Inhalte perfekt erfassen. Eine Sitemap unterstützt das Crawling und kann vom Bot wie das Inhaltsverzeichnis eines Buches genutzt werden.

Bilder und Videoinhalte: Ideale Nutzung ist ein Kompromiss

Mit Bildern und Videos lassen sich zahlreiche Aspekte eines Produktes oder einer Dienstleistung perfekt in Szene setzen, zumal die meisten Nutzer grafische Inhalte bevorzugen. Lange Produktbeschreibungen wirken abschreckend, während Bilder und Videocontent ein positives Nutzungserlebnis ermöglichen. Dies dürfte sich positiv in den User-KPIs bei Google Analytics bemerkbar machen, weil die Besucher sich mehr Seiten anschauen und mehr Zeit auf ihnen verbringen. Allerdings sind sowohl Bilder als auch Videos die größten Bremsen bei der Ladezeit. Videoinhalte, die selbst auf der Plattform bereitgestellt werden, müssen zunächst geladen werden. Selbst bei einem Dienstleister wie Youtube muss zunächst einmal die Konnektivität hergestellt werden, womit ein Teil der Ladezeit verloren geht. Hochaufgelöste Produktbilder ersetzen das haptische Shoppingerlebnis vor Ort und animieren so den Kunden zum Onlinekauf. Werden Bilder jedoch nur sehr langsam geladen, hat das einen negativen Einfluss auf die User Experience und das Ranking auf Google. Deshalb sollten Bilder mit einer möglichst geringen Dateigröße auf der Website eingebunden werden, um die Ladezeit nicht zu stark zu beeinträchtigen. Beim SEO Audit werden die Experten oft feststellen, dass die Dateigröße vieler Bilder verringert werden kann. Diese kleine Veränderung kann einen außerordentlichen Einfluss auf die Performance und damit das Gesamtranking Ihrer Website haben.

Checkliste

Tipps zur Performanceverbesserung einer Website

  • Optimierte Bilder
    Die Bildgröße in KB sollten Sie möglichst gering halten. Bei zum Beispiel Photoshop lässt sich dies durch die Funktion „Für Web speichern“ problemlos realisieren.
  • Verringerte/verkürzte Requests
    Dadurch wird die Seite für den User deutlich schneller geladen. Vor allem eine übermäßige Verwendung von Javascript oder externe Quellen wie Skripte, Stylesheets und Bilder sollten gemieden werden.
  • Serverseitiges Caching
    Durch serverseitiges Caching kann die Ladezeit verringert werden. Die dynamischen Seiten werden nicht jedes Mal neu aufgebaut, wenn die gleiche URL angefragt wird.
  • Verwendung eines Content Delivery Networks
    Mit einem Content Delivery Network (CDN) können Nutzer parallel Inhalte laden. Dadurch wird die Website deutlich schneller ausgeliefert – vor allem im internationalen Kontext über mehrere Kontinente hinweg.

Mitarbeiter unseres Teams waren vor MONDIS tätig für

Alle Rechte an den verwendeten Marken liegen bei den jeweiligen Inhabern.

On-Page-SEO Audit

Title, H1 und Co. auf dem Prüfstand beim internationalen SEO Audit

Title und Meta-Description optimieren

Beim internationalen SEO Audit werden verschiedene Aspekte berücksichtigt, um Verbesserungspotenziale zu ermitteln. Zunächst gilt es, fehlende, doppelte und zu lange Meta-Titles ausfindig zu machen. Gerade doppelte Titles bergen die Gefahr der Suchmaschine nicht klar mitzugeben, welche Seite für welches Keyword ranken soll. Durch den gezielten Einsatz von Canonical Tags kann man bei wiederholendem Inhalt auf die Originalressource verweisen, sodass die „kanonische“ Seite im Hinblick auf Duplicate Content ignoriert wird. Bei sehr stark umkämpften Keywords ist ein Ranking oftmals eine Herausforderung, zumal starke Marken diese in der Regel besetzen. Wählt man Longtail-Keywords – also Suchwortkombinationen mit geringerem Suchvolumen – oder Synonyme als Title-Keywords aus, kann trotzdem ein guter Traffic-Effekt erzielt werden. Ergänzend zum Title kann die Meta-Description passiv zur Rankingverbesserung beitragen. Durch eine passende Formulierung wird die Aufmerksamkeit des Users geweckt, der wiederum durch seinen Klick die Click Through Rate (CTR) erhöht, die letztendlich auch ein Ranking-Kriterium bei Google darstellt. Eine Steigerung der CTR ist somit auch ein wichtiger Bestandteil bei der internationalen Suchmaschinenptimierung.

Überschriften und Alt-Tags bei Bildern als SEO-Instrument

Weil die Zeichenanzahl im Title und in der Meta-Description begrenzt ist, fällt den Überschriften innerhalb des Textes oder der Produktseite eine hohe Bedeutung zu. Da Google selbst erstellten und einzigartigen Content bevorzugt, sollten Sie schon bei der Texterstellung für eine passende Struktur sorgen. Mit Überschriften (formatiert als H1, H2, H3, etc.) werden nicht nur dem Leser passende Anhaltspunkte geboten, sondern auch der Suchmaschine. Werden hier Keyword-Kombinationen oder Synonyme verwendet, die im Title keinen Platz gefunden haben, kann das Ranking bei Google gestärkt werden. Kleine Korrekturen werden einen überraschend großen Einfluss auf die Vielzahl der Keywords haben, mit denen Ihre Seite ranken kann. Nach einem qualitativen SEO Audit und entsprechend abgeleiteten Maßnahmen können Sie nach einem gewissen Zeitraum in der Search Console feststellen, dass sich die Anzahl der Keywords, mit denen die jeweiligen Seiten ranken, deutlich erhöht und verbessert hat. Je nach Branche oder Genre Ihres Unternehmens kann die Bildersuche zusätzlich wertvollen Traffic liefern. Oftmals vernachlässigt, sind Bilder nicht nur ein hervorragendes Stilmittel zur Aufwertung einer Seite, sondern auch ein SEO-Aspekt. Sie sollten immer mit passendem Dateinamen und einem Alt-Tag versehen sein, damit die Suchmaschine in der Lage ist, die Bilder zu entsprechenden Anfragen zu listen. Gerade in Geschäftsbereichen mit einer starken Visualisierung wie beim Shopping oder beim Reisen können Bilder einen qualitativen Beitrag zum Traffic leisten.

basics

Onpage SEO Audit – was wird geprüft?

  • Potenziale von Keywords
    Im Rahmen des SEO Audit  wird mittels Tools ermittelt, ob bei den verwendeten Keywords hinsichtlich des Suchvolumens und des Longtail-Traffics alle Potenziale voll ausgeschöpft werden.
  • Title und Meta-Description
    Hier wird geprüft, ob die Titles und Meta-Descriptions optimal in den Suchergebnissen dargestellt werden können. Zu lange und abgeschnittene Titles verringern in der Regel die CTR und wirken unseriös.
  • Rich Snippets
    Die Verwendung von strukturierten Daten für Rich Snippets kann die CTR nachhaltig erhöhen und zu Rankingverbesserungen führen. Dabei sind die klassischen Bewertungssterne nur ein Instrument. Grafische Elemente, die Suche in der Suche, Bewertungen, Preise, Daten oder Autoren können bereits in den Suchergebnissen ausgespielt werden und zur Glaubwürdigkeit Ihrer Seite beitragen.
  • Überschriften und Hervorhebungen
    Das Einfügen von Überschriften von H1 bis H4 strukturiert nicht nur den Inhalt einer Webseite, sondern erweitert auch das Keyword-Potenzial. Hervorhebungen innerhalb des Contents sind Ankerpunkte für den Leser und für die Suchmaschine sind sie von hoher Relevanz.
  • Bilder und Grafiken
    Sie werten nicht nur das Gesamtbild der Seite auf, sondern können selbst zur Traffic-Quelle werden. Versehen mit einem Alt-Tag, können Bilder auch über die Google-Bildersuche Visits generieren.
  • Duplicate Content ausfindig machen
    Ein großes Problem auf vielen Webseiten ist Duplicate Content. Je umfassender eine Website ist, desto wahrscheinlicher ist die Gefahr von doppeltem Content. Ähnliche Produkte oder Dienstleistungen, die jeweils eine eigene Landingpage erhalten haben, werden für die Suchmaschine oftmals mit ähnlichem oder gleichem Inhalt beschrieben. Dies gilt zu vermeiden oder mit Canonical Tags zu referenzieren.
multilingualeR SEO Audit

Must-haves für mehrsprachige SEO Audits: Content-Analyse & internationale Keyword-Recherche

Content-Analyse zum Ist-Zustand beim internationalen SEO Audit

Beim SEO Audit wird im Analyse-Prozess der Ist-Zustand ermittelt. Dazu gehört unter anderem, dass Seiten ausfindig gemacht werden, die zu wenig Content besitzen, um für ein bestimmtes Ranking infrage zu kommen. Bestehender Content wird hinsichtlich seiner Keywords, Aktualität und seiner Potenziale überprüft. Daraus entsteht oftmals ein Gap an ungenutzten beziehungsweise gar nicht verwendeten Keywords, die auf Ihrer Landingpage noch ergänzt werden können. Der Audit sieht weiterhin vor, dass Ihre sogenannten „Money-Keywords“ identifiziert werden. Welche Keywords führen derzeit dazu, dass Sie Umsätze oder Leads generieren und welche Keywords haben Nachholbedarf? Diese Analyse führt zu oftmals überraschenden Ergebnissen und kann zur Konsequenz haben, dass Sie vollkommen neue Keywordsets erstellen oder die Struktur Ihrer Website verändern. Eine WDF*IDF-Text-Analyse liefert zudem gute Anhaltspunkte, da dabei auf anderen Websites verwendete Keywords mit ihrer Verwendung abgeglichen werden. Mithilfe von A/B-Testing können nach dem SEO Audit alte und neue Varianten gegenübergestellt werden.

Internationale Keyword-Recherche und Vorschläge zur Verbesserung

Ein wesentlicher Bestandteil des internationalen SEO Audits ist die Keyword-Recherche. Welche Keywords kommen für Ihr Produkt in anderen Ländern zusätzlich infrage? Können neue Money-Keywords ausfindig gemacht werden? Wie hoch ist der Wettbewerb bei bestimmten Keywords und hat Ihre Website überhaupt eine Chance, gegen bestehende Marken in den Wettbewerb zu treten? Aus diesen Fragen heraus ergibt es sich ein neues Gerüst, das für die multilinguale Content-Erstellung verwendet werden kann. Immer mehr an Popularität gewinnt auch die Voice-Search über Alexa oder die Nutzung von Siri. Mit FAQ-Snippets können häufige Fragen zu Ihren Leistungen oder Ihrem Produkt direkt im Suchergebnis bei Google angezeigt werden. Dadurch erhält das Suchergebnis mehr Aufmerksamkeit und somit mehr Klicks bzw. eine bessere CTR. Nutzen Sie die Chancen durch eine umfassende Keyword-Recherche während einem detaillierten internationalen SEO Audit.

KNOW-HOW

Fragen zur Content-Erstellung: Wie hebe ich mich von der breiten Masse ab?

  • Top-Platzierungen prüfen
    Welche Strategie verfolgen meine Mitbewerber und wie treten sie auf?
  • Unique Selling Point (USP)
    Wie hebt sich mein Produkt, mein Angebot oder meine Dienstleistung von den Mitbewerbern ab?
  • FAQ
    Welche Fragen stellt sich der Nutzer in Bezug auf mein Angebot oder meine Dienstleistung?
  • Trends
    Gibt es saisonale Höhepunkte wie Feiertage, Events oder Themen, die einen hohen Absatz versprechen?
Off-Page SEO Audit

Off-Page-SEO Audit: Backlinks als wertvoller Rankingfaktor

Internationales Backlinkprofil analysieren

Backlinks waren und sind auch in Zukunft ein wichtiger Rankingfaktor. Beim internationalen SEO Audit wird Ihr Backlinkprofil ausführlich geprüft. Dabei gilt es nicht nur vorhandene Potenziale zu erkennen, sondern auch schlechte Links zu identifizieren. Es ist nicht selten der Fall, dass ein unnatürliches oder schlechtes Backlinkprofil für eine Abwertung der Seite verantwortlich sein kann. Toxische Links als Überbleibsel der Vergangenheit oder möglicherweise durch einen Mitbewerber gesetzt, können entwertet werden und für eine vollkommen neue Bewertung Ihrer Seite sorgen. Die Hauptarbeit besteht dabei darin, die bestehenden Verlinkungen zu analysieren. Dabei werden nicht nur die Linkgeber bewertet, sondern auch die Linktexte und Linkziele. Ein klassisches Bild der Backlinkanalyse ist, dass die meisten Links auf die Homepage zeigen und Deeplinks über die Zeit vollkommen vernachlässigt wurden.

Off-Page-Maßnahmen umsetzen, Backlinks generieren und weltweit Rankings erhöhen

Backlinks lassen sich z.B. hervorragend mit einer Mitbewerber-Analyse gewinnen. Die Backlinks der Topseiten kommen tendenziell auch für Sie infrage und sollten bei der Recherche besonders hoch bewertet werden. Desweiteren fördert ein ausführlicher SEO Audit auch sogenannte Broken Links zu Tage. Einst gesetzte Links, die durch einen Relaunch oder Umstrukturierungen nicht mehr funktionieren, können wieder in wertvolle aktive Backlinks verwandelt werden. Scheuen Sie sich grundsätzlich nicht davor, bei Erwähnungen Ihrer Produkte und Dienstleistungen auf anderen Websites um einen Backlink zu bitten. Backlinks lassen sich zudem hervorragend durch gezieltes internationales Content Marketing gewinnen. Ein Podcast, eine hochwertige Infografik, Anleitungen, Downloads oder Statistiken mit Mehrwert können von anderen Seiten übernommen und mit einem entsprechenden Verweis auf Ihre Seite gesetzt werden.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was umfasst ein internationaler SEO-Audit?

Ein internationaler SEO-Audit umfasst mehrere Schritte, die für die Bewertung einer Website notwendig sind. Dies sind die genaue Analyse des Ist-Zustandes mit verschiedenen SEO-Tools, ein technischer SEO-Audit mit dem Fokus auf die Core Web Vitals, sowie eine Onpage- und eine Offpage-Analyse. Anhand des Audits werden Maßnahmen abgeleitet, die eine positive Entwicklung des SEO-Rankings und des Traffics unterstützen sollen.

Wie kann die Website-Performance nachhaltig verbessert werden?

Die Website-Performance steht beim SEO-Audit besonders im Fokus. Die Ladezeiten und die Auffindbarkeit von Inhalten sollen das Nutzerlebnis in den Vordergrund stellen. Mit optimierten Bildern (Dateigrößen), verkürzten Requests, serverseitigem Caching und Content Delivery Networks (CDN) existieren Möglichkeiten, die eine Website-Performance nachhaltig verbessern können.

Was wird bei einem Onpage-SEO-Audit geprüft?

Ein umfassender Onpage-SEO-Audit prüft Nutzung von Potentialen der Keywords, kontrolliert die verwendeten Titles und Meta Descriptions sowie deren Ausgabe in den SERPs, analysiert die Verwendung von strukturierten Daten und Rich Snippets, beschreibt das Potential von Zwischenüberschriften und Hervorhebungen innerhalb des Textes und sucht nach vorhandenem Duplicate Content. Zudem werden interne Verlinkungen und die Indexierung überprüft.

Was umfasst ein Offpage-SEO-Audit?

Beim Offpage-SEO-Audit liegt das Hauptaugenmerk auf dem vorhandenen Backlinkprofil einer Website. Ein unnatürliches oder schlechtes Backlinkprofil kann für schlechte Rankings verantwortlich sein. Es gilt unnatürliche Links zu identifizieren, Linktexte zu optimieren und Linkziele weiter zu streuen. Bei einem Offpage-SEO-Audit werden auch Content-Marketing-Maßnahmen ergänzend geprüft, um Stärkung der Marke und die Bekanntheit des Unternehmens zu bewerten.

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Internationaler SEO Audit von MONDIS – die Erfolgsbasis für Ihre globale Website

Michael Q

Ist Ihre Website wirklich fit fürs globale Online-Business? Unser internationales Team mit muttersprachlichen SEO-Experten aus aller Welt checkt Ihren Internet-Auftritt komplett durch und deckt Fehler bzw. Potenziale auf. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich ideal für die weltweite Expansion aufstellen, um von Ihren Kunden in allen Zielmärkten gefunden zu werden.

Kontakt: Michael Quast, Geschäftsführer
Telefon: +49 30 48496622-0
E-Mail: kontakt@mondis.de

  • Um Ihre Anfrage und mögliche Rückfragen bearbeiten zu können, speichern wir Ihre persönlichen Angaben.
    Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.