Terminologie-Management für Volkswagen | MONDIS
15777
post-template-default,single,single-post,postid-15777,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-2.1.0,qode-theme-ver-14.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Terminologie-Management für Volkswagen

Terminologie-Management für Volkswagen
Für einen international renommierten Autokonzern wie Volkswagen ist es enorm wichtig, dass alle Marken- und Produktbotschaften weltweit stringent kommuniziert, aber gleichzeitig auch lokal verstanden und akzeptiert werden. Insbesondere die immer enger digital miteinander vernetzten Produkt- und Servicewelten erfordern eine absolut klare und verständliche Terminologie.

Unsere Aufgabe: einheitliches Terminologie-Management in 30 Sprachen

Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Volkswagen. Für die innovative Car-Net-Technologie des Automobilkonzerns sollten wir ein einheitliches Terminologie-Management für Begriffe in 30 Sprachen entwickeln. Zu unseren Aufgaben zählte die Neukonzeptionierung und Steuerung von zukünftigen Übersetzungs- und Abstimmungsverfahren sowie die nachhaltige Sicherstellung einer schlüssigen, frontend-übergreifenden Terminologie-Übersetzung. Dabei sollten die Kundenbedürfnisse und lokale Marktkonditionen bestmöglich berücksichtigt werden. Wie gelang eine effiziente Lokalisierung von Glossaren in so vielen Sprachen?

Unsere Lösung: software-gesteuerte Übersetzung und Marktabstimmung

Wir fokussieren uns stets darauf, die besten Lösungsmöglichkeiten zu ermitteln und genau nach Kundenwunsch zu arbeiten. Dies gelingt nur, wenn wir unsere Kunden und deren Anforderungen gut kennen. Um unsere Aufgabe optimal zu lösen, analysierten wir die vorhandene Prozesslandschaft in Zusammenarbeit mit sämtlichen Stakeholdern. So gelang es uns, passende Lösungen zu erkennen. Wir definierten komprimierte Workflows mit einer maximalen Verfahrensautomatisierung für Terminologie-Übersetzung. Schließlich legten wir die Anforderungen fest und übernahmen die Konzeption einer Online-Anwendung zur effizienten Übersetzungsabstimmung.

Das Ergebnis: stringente Terminologie, maximale Kundenakzeptanz

Auf Basis des definierten Konzepts konnten die Entwickler nun mit der Arbeit beginnen. Wir steuerten die Entwicklung der maßgeschneiderten Software-Lösung in agiler Methodik. So konnten wir einen besonders effizienten Workflow sicherstellen. Die Fertigstellung der Online-Anwendung war ein wichtiger Meilenstein, doch uns war es auch wichtig, dass unsere Kunden von allen Vorzügen der Entwicklung nachhaltig profitieren können. Daher organisierten wir ein intensives Training für alle beteiligte Stakeholder. Wir führten die Teams in die Bedienung und den Workflow des neuen Tools ein, begleiteten alle Projektschritte und übernahmen die übergeordnete Koordination und Kommunikation. Volkswagen profitiert nun von einem zyklisch wachsenden Bestand einer weltweit stringenten Terminologie-Management-Lösung.